Ho ho ho! Unsere jährliche Spende an die Kifrie Medienwerkstatt

Weihnachtsspende Kifrie

Es ist Weihnachtszeit – und damit normalerweise die Zeit, um zusammenzukommen, sich in den Arm zu nehmen und zu beschenken. Während einer Pandemie ist das natürlich nicht ganz so einfach und von Kompromissen geprägt. Aber wir wollten unser Bestes tun, um Unterstützung zu zeigen und den Winter mit einem kleinen Weihnachtszauber zu versüßen: Wie jedes Jahr haben wir auch diesmal der Kifrie Medienwerkstatt eine Spende im Wert von 500 Euro überreicht.

Über die Kifrie Medienwerkstatt

Die Kifrie Medienwerkstatt ist Teil des Kinder- und Jugendzentrums VD13, das mitten in Schöneberg liegt. Kinder und Jugendliche werden hier auf spielerische Weise an verschiedene Medien und mediale Tätigkeiten herangeführt. Sie können sich zum Beispiel im Fotografieren ausprobieren, lernen die Programme hinter Computerspielen kennen oder befassen sich mit Geräten wie dem 3D-Drucker.

All diese Lernerfahrungen setzen natürlich technisches Equipment voraus. Mit unserer Spende möchten wir dazu beitragen, dass Budget für Neuanschaffungen und aktuellere Technik vorhanden ist.

Die Übergabe unserer Spende

Zur Spendenübergabe haben wir der Medienwerkstatt einen Besuch abgestattet. Bevor uns der Leiter der Einrichtung, Gunnar Meden, empfangen konnte, trafen wir auf einige Kinder, die von dem großen Spendenscheck ganz fasziniert waren: „Ist der für uns?“ Als wir erklärten, wofür der Scheck gedacht sei, machte sich ein Strahlen auf den Gesichtern der Kinder breit. Dieser Moment hat unsere Herzen wirklich erwärmt und verdeutlicht, wie wichtig es ist, auch im direkten Umfeld etwas Gutes zu tun.

Gunnar Meden, der uns freundlich begrüßte, äußerte sich besorgt über die aktuelle Situation: „Man merkt, dass den Kindern soziale Kontakte fehlen. Umso wichtiger ist es, dass wir diese Kontakte durch die Medien so gut wie möglich ausgleichen und den Alltag in der Pandemie erleichtern können.“

Obwohl auch im Jugendzentrum mittlerweile viele Veranstaltungen online stattfinden, soll den Kindern und Jugendlichen die Anwesenheit – wenn auch unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln, solange es geht, ermöglicht werden.

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr unsere Unterstützung anbieten und damit direkt in Berlinern etwas bewegen konnten, und wünschen dem gesamten Kifrie-Team sowie den Kindern und Jugendlichen eine tolle restliche Weihnachtszeit.