10 Jahre dotBERLIN – #läuft. / Von der Idee zum Trendsetter / .berlin ist digitale Infrastruktur für Berlin und Berliner

Berlin, 21.08.2015 – Am 21. August 2015 feiert die dotBERLIN GmbH & Co. KG unter dem Motto "#läuft" ihr 10-jähriges Bestehen. Mit dem Start der Domain-Endung .berlin im März 2014 hatte dotBERLIN nach vielen Jahren Arbeit sein Ziel erreicht – Berlin hatte als erste Metropole weltweit seine eigene digitale Identität. Vorausgegangen waren jahrelange Verhandlungen innerhalb der globalen Internet-Verwaltungsorganisation ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers). .berlin ist heute ein wichtiges Element der digitalen Infrastruktur Berlins.

 

„Von der Idee bis zum Launch haben wir als Vorreiter für Stadt-Domains international und national erst einmal Überzeugungsarbeit geleistet,“ so Dirk Krischenowski, Gründer und Geschäftsführer von dotBERLIN. „Heute ist .berlin die Internet-Adresse der Hauptstadt, für Berliner und Berlin ein Muss und überall in der Stadt sichtbar, so auch auf Spreedampfern, Bussen und auf Litfaßsäulen.“

 

Bereits im Jahr 2011 hatte der eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft den .berlin-Erfinder Dirk Krischenowski mit einem Sonderpreis für sein „unermüdliches und professionelles Engagement für die neuen Domain-Endungen" gewürdigt. Die Initiative für .berlin war 2005 die erste, die sich bei ICANN für die Einführung neuer Adressendungen eingesetzt hat. Heute verfügt eine Reihe weiterer globaler Metropolen wie London, Paris, Tokyo oder New York City über ihre eigenen Domain-Endungen.

 

Zum Start von .berlin wurden direkt 32.000 Domains registriert; inzwischen sind es mehr als 80.000. Heute sind die .berlin-Domains auf Plakaten (z.B. www.palast.berlin, www.arena.berlin, www.west.berlin), Bauschildern (z.B. www.baerenpark.berlin, www.bertha.berlin), BVG-Bussen (z.B. www.memu.berlin, www.meinzuhause.berlin), Speisekarten (z.B. www.marthas.berlin, www.herzundniere.berlin, www.andalucia.berlin) oder Autos (www.kadea.berlin, www.hellmich.berlin, www.secret-tours.berlin) überall in Berlin präsent.

 

Klarer Vorteil: .berlin-Domains sind kurz, prägnant und sprechend: Sie bringen klar zum Ausdruck, was wo angeboten wird. Auch im Ranking von Suchmaschinen machen die .berlin-Domains eine gute Figur: So haben die SEO-Spezialisten von Searchmetrics in einer ersten Studie festgestellt, dass Websites mit .berlin-Domains bei lokalen Suchen um den Faktor 1,18 besser ranken als solche mit .de- oder .com-Domains.

 

Die .berlin-Domains werden nach dem "First come, first served"-Prinzip bei den mehr als 60 internationalen Vertriebspartnern von dotBERLIN vergeben; eine Übersicht findet sich unter www.dot.berlin. Diese bieten auch nützliche Zusatzprodukte wie Webbaukästen und Email-Konten für die einfache Nutzung der Domains an.