Air Berlin und Berliner Einzelhandel unterstützen dotBERLIN

Berlin, 13. April 2010 – Mit Air Berlin, der zweitgrößten Fluggesellschaft Deutschlands, und dem Handelsverband Berlin-Brandenburg hat die dotBERLIN GmbH & Co. KG zwei weitere starke Unterstützer für ihr Projekt der Einführung der Top-Level-Domain .berlin gewonnen. Repräsentiert durch Verbände und Innungen stehen damit inzwischen gut 20.000 Berliner Unternehmen hinter dotBERLIN.

Der Handelsverband Berlin-Brandenburg vertritt mit über 2.000 Mitgliedern den lokalen Einzelhandel. Gerade der Einzelhandel wird von der Einführung von .berlin profitieren – steigt doch seit Jahren die lokale Suche im Internet stetig an. Anbieter sind darauf angewiesen, im Internet mit einer einprägsamen und zielführenden Adresse gut gefunden zu werden. Auch Air Berlin sieht in .berlin-Domains einen weiteren Baustein im Domainportfolio, denn das Internet ist für Air Berlin ein wichtiger Vertriebsweg.

Schon heute enthalten gut 130.000 Domainnamen das Wort „Berlin“. Suchmaschinen wie Google nutzen geografische Informationen von Internetadressen, die sich in der Regel aus der Landeszuordnung (z. B. .DE) und dem Domainnamen (z. B. www.taxi-berlin.de) ergeben, um die Relevanz der Suchergebnisse zu erhöhen. Neue geografische Top-Level-Domains wie .berlin werden einen weiteren Relevanzfaktor darstellen, da die wichtigste geografische Information („berlin“) als Keyword in jeder Adresse enthalten sein wird. Dies wird für fast die Hälfte aller Suchanfragen bessere Ergebnisse für die Verbraucher ergeben, die das Internet beispielsweise bei der Suche nach Handwerkern in Berlin oder als Touristen für die Planung einer Wochenendreise in die Bundeshauptstadt nutzen.