Girls’ Day 2015: Mädchen gestalten das Berliner Internet!

Berlin, 23.04.2015 – Am heutigen Girls’ Day 2015 haben vier Berliner Mädchen zwischen 10 und 15 Jahren gelernt, wie die Adressen im Internet funktionieren. Die dotBERLIN GmbH & Co. KG als der Betreiber der neuen .berlin-Internet-Adressen hat den Mädchen erklärt, wo Internet-Adressen herkommen, wie sie technisch funktionieren und was man damit alles machen kann. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, welche unterschiedlichen Berufsfelder es in der Domain-Branche vor allem auch für Frauen gibt.

„Die Welt der Domains bietet Mädchen und Frauen vielfältige Perspektiven, von technischen Aufgaben über das Marketing bis hin zu Business Development und Vertrieb“, erklärt Katrin Ohlmer, die bei dotBERLIN das Marketing verantwortet. „Domains sind die Basis der Online-Kommunikation, und in unserer Industrie arbeiten nicht nur Nerds.“  

Als Ergebnis des Tages konnten die Mädchen selbst im Bereich Marketing von dotBERLIN mitmischen und ihre eigene Kampagnen-Webseite auf die Beine stellen. In zwei Teams wurden Texte produziert, Fotos geknipst, Grafiken erstellt und das Ganze auf die eigene Webseite hochgeladen. Dazu gab es selbstverständlich die eigene Domain http://www.girlsday.berlin!

Wie es sich für eine richtige Marketing-Aktion gehört, konnten die Mädchen in Teams eine Marketingkampagne gestalten.  Die Seiten der beiden Teams sind im Web und den Social Media-Kanälen von dotBERLIN nun online:

Team Supatopcheckerbunnies
Team Hauptstadtschnecken
Eine höher auflösende Version des Fotos finden Sie hier.