Sonderpreis der deutschen Internetwirtschaft für .berlin-Erfinder Dirk Krischenowski

öln, 01.07.2011 – Am 20. Juni 2011 hat die Internet-Verwaltungsorganisation ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) beschlossen, ab dem 12. Januar 2012 Bewerbungen für neue generische Top-Level-Domains (New gTLDs) entgegen zu nehmen. Quasi im Nachgang zu dieser historischen Entscheidung hat der eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft am gestrigen Donnerstag den jährlichen eco Internet Award vergeben und dabei den Gründer und Geschäftsführer der dotBERLIN GmbH & Co. KG Dirk Krischenowski mit dem Sonderpreis für sein „unermüdliches und professionelles Engagement für die neuen Top-Level-Domains“ ausgezeichnet. 

 

Weiter heißt es in der Laudatio: „Der Mann, den wir heute auszeichnen, ist ein Visionär der ersten Stunde: Als sich in Deutschland noch niemand für die neuen Top-Level-Domains interessiert hat, hat er das enorme Potenzial erkannt, das in den neuen Adressendungen steckt. Seit 2005 treibt er das Thema voran, berät Unternehmen bezüglich der Bewerbungsanforderungen, bildet Netzwerke und setzt sich mit großer Beharrlichkeit für die neuen Adressendungen ein.“ 

Dirk Krischenowski selbst war überrascht: „Ich freue mich wirklich sehr über diese Anerkennung dessen, was wir in den vergangenen Jahren mit unserer .berlin-Initiative erreicht haben. Diese Auszeichnung stärkt uns auch den Rücken für die noch vor uns liegende Arbeit, nachdem ICANN in der vergangenen Woche endlich den Weg für unsere Bewerbung frei gemacht hat.

Dirk Krischenowski hat mit seinen Ideen und Konzepten für geografische Top-Level-Domains wesentlich an der Entwicklung des jetzt vorliegenden Bewerberhandbuchs bei ICANN mitgewirkt. Die durch ihn repräsentierte Initiative für .berlin war die erste, die sich bei ICANN für die Einführung derartiger neuer Adressendungen eingesetzt hat. Er hat damit für weltweite Aufmerksamkeit gesorgt und so dazu beigetragen, dass sich eine Vielzahl weiterer Initiativen etwa in London, Paris, Tokyo oder New York City gebildet hat.

Der Sonderpreis der deutschen Internetwirtschaft wird jedes Jahr an eine Person oder Institution vergeben, die sich in besonderer Weise um die Internet-Branche verdient gemacht hat.