Top-Level-Domain .berlin erweitert öffentlichen Test-Betrieb

Berlin, 13. August 2009 - Unter der neuen Top-Level-Domain .berlin veröffentlicht der Betreiber dotBERLIN GmbH & Co. KG bereits vor der Eintragung in den zentralen Rootserver der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) eigene Webseiten. In Zusammenarbeit mit dem europäischen Technikdienstleister für regionale Top-Level-Domains CORE in Genf sowie der Knipp Medien und Kommunikation GmbH aus Dortmund hat dotBERLIN ihre seit dem Jahr 2006 bestehende öffentliche Nameserver-Infrastruktur für .berlin weiter ausgebaut.

"Ursprünglich hatte ICANN angekündigt, neue Top-Level-Domains bereits im Jahr 2007 zuzulassen", sagt dotBERLIN Geschäftsführer Dirk Krischenowski. "Wir hatten daher schon 2006 einen .berlin-Nameserver aufgesetzt, um die technischen Anforderungen der ICANN im Live-Betrieb zu testen."

Neben der Unternehmensdomain www.dot.berlin sind zahlreiche weitere Domains wie z. B. www.wetter.berlin und www.immobilien.berlin über die IPv4- und IPv6-Adressen und mit voller IDN-Funkionalität erreichbar.

dotBERLIN wird sich im nun für das kommende Jahr angekündigten Ausschreibungsverfahren bei der Internet-Verwaltungsorganisation ICANN um die Eintragung von .berlin in den zentralen Rootserver der ICANN bewerben.

"Der .berlin-Server läuft derzeit noch in einem Test-Stadium, allerdings mit vollem Funktionsumfang inklusive Web, E-Mail, Whois und anderen Diensten", kommentiert Krischenowski. "Damit bereiten wir den Start der Registrierungen von .berlin-Domains für Unternehmen und Privatpersonen vor. Das genaue Datum hängt allerdings von der Zulassung durch die ICANN ab, nach deren Plänen es noch im Jahr 2010 losgehen könnte."