Die dotBerliner des Monats Februar 2021

dotBerliner des Monats Februar

Im Februar präsentieren wir wieder famose dotBerliner des Monats und ihre .berlin-Webseiten! Herzlichen Glückwunsch an www.nuechtern.berlin, www.zweigstelle.berlin und www.lara.berlin.

Platz 1 – www.nuechtern.berlin

Du kennst es sicher – ob in der Vorweihnachtszeit oder als Zugabe zu einem besonderen Abend im sonst so langweiligen Lockdown-Alltag dürfen leckere Drinks nicht fehlen. Im Januar und Februar heißt es bei vielen Berlinerinnen und Berlinern dann wieder: fasten. Egal, ob mit der Dry January Challenge oder dem klassischen Fasten vor Ostern – der Alkohol bleibt in der Flasche. Auf einen schönen Abend oder die passende Begleitung zum Essen musst Du dank alkoholfreier Alternativen allerdings nicht verzichten. Unter www.nuechtern.berlin wird mit zahlreichen spannenden Produkten Lust auf alkoholfreie Drinks gemacht – egal, ob in der Fastenzeit oder für eine längere nüchterne Phase. Neben alkoholfreiem Gin, Wodka, Wein und Bier bietet die Seite einen Barguide mit Tipps für nüchternes Ausgehen in der Hauptstadt. Das Unternehmen betreibt außerdem Berlins ersten und bisher einzigen alkoholfreien Späti, der unter www.nullprozent.berlin ebenfalls mit einer .berlin-Adresse eine digitale Heimat gefunden hat. Die wunderbare Webseite von www.nuechtern.berlin überzeugt mit einem sauberen Design, spannenden Inhalten und einer echten Liebe für die Hauptstadt – viele Produkte im Sortiment kommen nämlich aus Berlin. Hinzu gesellen sich passende Auftritte in den sozialen Medien bei Facebook und Instagram, die regelmäßig mit tollen Rezepten und Ideen angereichert werden. Die passende .berlin-E-Mail-Adresse info@nuechtern.berlin macht das .berlin-Gesamtpaket komplett und verhilft zum verdienten ersten Platz als dotBerliner des Monats Februar. Glückwunsch!

Platz 2 – www.zweigstelle.berlin

Es ist kein Wunder, dass im Moment so viele Berlinerinnen und Berliner ihre Wohnung umgestalten. Schließlich ist im Lockdown deutlich mehr Zeit und Gelegenheit, endlos auf die immergleiche Raufasertapete zu starren und dabei langsam in die absolute Langeweile abzudriften. Für Abwechslung an kahlen Wänden sorgt dabei Kunst. Egal, ob Scarface-Poster oder edler Ölschinken – die Geschmäcker sind so verschieden wie die Berliner Menschen. Unter www.zweigstelle.berlin kannst Du Kunst online genießen und auch erwerben. Hier geht es vor allem abstrakt zu. Die Webseite bietet Gelegenheit für virtuelles Schlendern durch ausgeklügelte 3D-Galerien verschiedener Künstlerinnen und Künstler. Der Online-Shop der Seite ermöglicht Kunstkäufe für den kleinen sowie den größeren Geldbeutel bequem vom heimischen Sofa aus. Auf den dazugehörigen Social-Media-Kanälen bei Facebook, Instagram und Twitter gibt es regelmäßig aktuelle News zu Ausstellungen und künstlerischen Neuzugängen. Dabei wird auch die .berlin-Adresse kommuniziert, die das Unternehmen in der Hauptstadt verankert und an die hiesige Kunstwelt bindet. Ein würdiger dotBerliner des Monats!

Platz 3 – www.lara.berlin

Wenn Du regelmäßig in Pankow unterwegs bist, hast Du sie sicherlich schon einmal gesehen – bunt bemalte Häuserfassaden, Schmetterlinge, die sich auf grauem Beton tummeln und über allem der Schriftzug „lara“. Die Kindertagesstätten und anderen sozialen Einrichtungen des freien Trägers Lara.berlin fallen auf. Natürlich muss bei so einem Unternehmensnamen und der starken Verankerung im Kiez die passende Domain her. Unter www.lara.berlin hat der Träger, der Kitas betreibt und außerdem Jugendhilfe und Therapiearbeit anbietet, eine passende digitale Heimat gefunden. Auf der übersichtlichen Webseite, die den auffälligen knallroten Schriftzug der Gebäude wieder aufnimmt, gibt es kompakte Infos zur Arbeit des Trägers. Die passende .berlin-E-Mail-Adresse info@lara.berlin kann zur Kontaktaufnahme genutzt werden. Wir finden: Hier ist die Übersetzung der Standorte in die digitale Welt wunderbar gelungen.