Das Unternehmen dotBERLIN

Im Jahr 2005, also drei Jahre, bevor die Internet-Behörde ICANN den Startschuss für die Entwicklung der Vergaberichtlinien für neue Internetendungen gab und damit die Einführung neuer Adresszonen im Internet in die Wege geleitet hat, haben wir die dotBERLIN GmbH & Co. KG gegründet – die weltweit erste Initiative für eine Stadt-Endung. Unsere Initiative für .berlin war einer der Auslöser dafür, dass ICANN das Programm für die neuen Internetendungen überhaupt begonnen hat. Mit unserem Konzept haben wir zudem eine Entwicklung angestoßen, die in der Folge von zahlreichen anderen Metropolen wie New York und Paris aufgegriffen worden ist.

Rückgrat von dotBERLIN sind unsere Gesellschafter (Kommanditisten), die Berlin in den Bereichen der Berliner Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialwesen, Kultur, Sport und Bürgerschaft repräsentieren. Dazu zählen neben Verbänden, wie zum Beispiel Kammern und Innungen, auch zahlreiche bekannte Unternehmen, Organisationen und natürlich die Berliner selbst. Die Liste unserer Kommanditisten findest Du hier.

dotBERLIN ist Mitglied in zahlreichen Verbänden der Internet- und Telekommunikationsindustrie sowie in Berliner Vereinigungen, wie zum Beispiel:

  • eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. (www.eco.de)
  • BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (www.bitkom.de)
  • ISOC - Internet Society, German Chapter e.V. (www.isoc.de)
  • medianet Berlin-Brandenburg e.V. (www.medianet-bb.de)
  • Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. (www.vbki.de)
Deutsch