Seit eini­gen Jah­ren kön­nen dank der Ein­füh­rung der Inter­na­tio­na­li­zed Domain Names (kurz: IDNs) auch Domains mit Umlau­ten wie ä, ö, ü, unse­rem deut­schen ß oder auch ande­ren län­der­spe­zi­fi­schen Zei­chen wie fran­zö­si­schen Akzen­ten, tür­ki­schen oder chi­ne­si­schen Zei­chen regis­triert wer­den. Sie basie­ren auf dem so genann­ten Pun­y­code-Ver­fah­ren, denn län­der­spe­zi­fi­sche Zei­chen müs­sen in maschi­nen­les­ba­re ASCII-Zei­chen umge­wan­delt wer­den. Bei der Regis­trie­rung von Domains mit die­sen Zei­chen gibt es ein paar Punk­te zu beachten.

Wie funk­tio­niert das Punycode-Verfahren?

Sowohl die in Deutsch­land gebräuch­li­chen Umlau­te, als auch z.B. chi­ne­si­sche Zei­chen funk­tio­nie­ren tech­nisch nach dem­sel­ben soge­nann­ten Pun­y­code-Ver­fah­ren. Die­ses kon­ver­tiert Domains wie www.säge.berlin in die ASCII-Form xn--sge-qla.berlin. Die­se Form der Domain ist welt­weit von allen Stan­dard-Brow­sern (Fire­fox, Inter­net-Explo­rer, Goog­le Chro­me, Safa­ri, Ope­ra) les­bar. Die auto­ma­ti­sche Pun­y­code-Codie­rung sorgt also dafür, dass Umlaut-Domains nach inter­na­tio­na­len Stan­dards über­all pro­blem­los genutzt wer­den können.

Wel­che Umlau­te sind unter .ber­lin registrierbar?

Unter .ber­lin kön­nen Domains mit den Umlau­ten ä, ö, ü, ß und eine gan­ze Rei­he ande­rer Zei­chen regis­triert wer­den. Die Über­sicht der ver­füg­ba­ren Zei­chen fin­den Sie HIER.

E‑Mail-Adres­sen mit Umlaut-Domains

Zu jeder IDN-Domain, also auch zu www.säge.berlin, las­sen sich indi­vi­du­el­le E‑Mail-Adres­sen wie info@säge.berlin anle­gen. Aller­dings funk­tio­niert hier der­zeit die Über­tra­gung von E‑Mails durch die gän­gi­gen E‑Mail Cli­ents nicht aus­rei­chend zuver­läs­sig. Daher raten wir bis auf wei­te­res von der Nut­zung von Umlaut-Domains für E‑Mails ab, um sicher zu gehen, dass E‑Mails auch ankom­men. Künf­tig wird aller­dings auch die Nut­zung von IDN-Domains für E‑Mails mög­lich sein.

.Ber­li­ner mit Umlaut-Domains

Da Umlaut-Domains vor allem auch in der exter­nen Kom­mu­ni­ka­ti­on, z.B. auf Visi­ten­kar­ten oder Fly­ern schö­ner sind (www.schönes.berlin vs. www.schoenes.berlin), haben sich bereits eini­ge Ber­li­ner dafür ent­schie­den eine Umlaut-Domain zu benut­zen. Man­che nut­zen sie als Haupt-Domain, ande­re lei­ten sie auf eine ande­re Domain wei­ter. Als Haupt-Domains wer­den z.B. www.mein-schöner-garten.berlin und www.schlüsseldienstkliem.berlin genutzt, wäh­rend www.stadtküche.berlin auf www.stadtkueche.berlin wei­ter­lei­tet. Ver­schie­de­ne Nut­zungs­ar­ten sind also denk­bar. Die Domain mit Umlaut oder Son­der­zei­chen ist aber auf jeden Fall ein Hingucker!