Alex­an­der hat heu­te und ges­tern auf dem ICANN-Mee­ting in Mari­na del Pla­ta (Argen­ti­ni­en) eini­ge son­die­ren­de Gesprä­che zu .ber­lin geführt: Mit Regis­tra­ren, ande­ren Regis­tries und dem Ver­tre­ter der Bun­des­re­gie­rung, Micha­el Lei­brandt. Alles in allem scheint gegen .ber­lin nichts zu spre­chen, aber auch noch nicht so rich­tig viel dafür. Alex­an­der mein­te, die Leu­te in der ICANN-Com­mu­ni­ty müss­ten sich wohl erst ein­mal mit dem Gedan­ken anfreun­den, das es ein­mal .ber­lin geben könnte.