Ber­lin, 09.10.2014 – Such­ma­schi­nen bewer­ten Inter­net­sei­ten mit den neu­en .ber­lin-Domains in loka­ler Goog­le-Suche bes­ser als Web­sites mit ande­ren Endun­gen wie .de oder .com. Das haben jetzt erst­mals die Such­ma­schi­nen-Spe­zia­lis­ten der Ber­li­ner Search­metrics GmbH bei einer Ran­king-Ana­ly­se fest­ge­stellt. Mit .ber­lin kön­nen seit Mai 2014 Unter­neh­men, Pri­vat­per­so­nen und Orga­ni­sa­tio­nen die welt­weit ers­te Städ­te-Domain registrieren.

Kon­kret bedeu­ten die Ergeb­nis­se, dass bei­spiels­wei­se eine Web­site wie www.friseur-schulz.berlin im Ver­gleich zur nicht-loka­len Suche im Durch­schnitt wei­ter oben bei einer Goog­le-Suche gelis­tet wird, wenn die Anfra­ge aus dem Raum Ber­lin erfolgt. Für eine iden­ti­sche Domain www.friseur-schulz.de hin­ge­gen ist dies nicht der Fall. Hier ist die Such­ergeb­nis­po­si­ti­on zu einem grö­ße­ren Teil bei loka­ler Suche niedriger.

So ergibt sich aus den Ana­ly­sen der .ber­lin-Domains in loka­ler Goog­le-Suche ein im Schnitt um 1,18 Posi­tio­nen höhe­res Ran­king in den loka­len Such­ergeb­nis­sen für .ber­lin-Domains. Auf­grund der momen­tan noch ver­gleichs­wei­se gerin­gen Anzahl von .ber­lin-TLDs im Goog­le-Index sind die­se Ergeb­nis­se vor­läu­fig und durch wei­te­re Ana­ly­sen zu unterstützen.

Die Search­metrics GmbH ist der Pio­nier und welt­weit füh­ren­de Anbie­ter einer Unter­neh­mens­platt­form zur Opti­mie­rung der Search Expe­ri­ence. Die­se „Search Expe­ri­ence Opti­miz­a­ti­on“ ver­bin­det SEO, Con­tent, Social Media, PR und tief­ge­hen­de Ana­ly­sen zu einer ein­heit­li­chen Grund­la­ge für die Ent­wick­lung und Umset­zung einer orga­ni­schen Suchstrategie.

Im Search­metrics-Blog las­sen sich wei­te­re Ergeb­nis­se auf http://blog.searchmetrics.com/de/2014/10/07/ranking-analyse-neuer-top-level-domains-berlin-tlds-in-der-lokalen-google-suche/ nachlesen.

Neben der Ana­ly­se zu .ber­lin hat Search­metrics Anfang Sep­tem­ber sei­ne Search­metrics Ran­king-Fak­to­ren-Stu­die 2014 her­aus­ge­ge­ben. Sie steht zum Down­load unter http://searchmetrics.com/d2014 bereit und geht der Fra­ge nach, was gut ran­ken­de Sei­ten gemein­sam haben und was die­se von hin­te­ren Such­ergeb­nis­sen unter­schei­det. Hier­für wur­den rund 300.000 Goog­le-Ran­kings bezüg­lich der Exis­tenz und Aus­prä­gung bestimm­ter Eigen­schaf­ten analysiert.