Unse­re drei Gewin­ner für den Titel des dot­Ber­li­ners im Sep­tem­ber 2018 lau­ten: www.nineties.berlin, www.kragenweite.berlin und www.kaffeekirsche.berlin.

Platz 1 – www.nineties.berlin

Mehr Ber­lin geht nicht! Die Aus­stel­lung Nine­ties Ber­lin ent­führt ihre Besu­cher in das wil­de Ber­lin der 90er Jah­re und macht das auf­re­gen­de Jahr­zehnt nach dem Mau­er­fall wie­der leben­dig. Dazu wer­den Fund­stü­cke und jede Men­ge O‑Töne ech­ter Ber­li­ner und Ken­nern der Sze­ne in der Alten Mün­ze in Ber­lin Mit­te prä­sen­tiert und mit zahl­rei­chen Instal­la­tio­nen wie den Räu­men „Feel the Wall“ oder „Lost Ber­lin“ für die Besu­cher erfahr­bar gemacht. Auf der Inter­net­sei­te www.nineties.berlin kön­nen sich Ber­li­ner und Besu­cher der Stadt über die Aus­stel­lung, Öff­nungs­zei­ten und Prei­se infor­mie­ren und ver­güns­tig­te Tickets bekom­men. Beson­ders begeis­tert hat uns der inte­grier­te Gui­de Bot auf der Sei­te, der Besu­cher der Aus­stel­lung kom­for­ta­bel und kos­ten­los über Aus­stel­lungs­stü­cke infor­miert – die Zei­ten klo­bi­ger Kopf­hö­rer und unhand­li­cher Fern­be­die­nun­gen sind vor­bei. Kom­ple­xe­re Anfra­gen kön­nen Inter­es­sier­te unter info@nineties.berlin per E‑Mail schi­cken, was uns natür­lich beson­ders freut. Neben der sty­li­schen Inter­net­sei­te bespie­len die Macher der Aus­stel­lung Social Media Kanä­le wie Face­book, Insta­gram und Twit­ter und infor­mie­ren über Räu­me, Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und aktu­el­len Ver­an­stal­tun­gen. Gleich­zei­tig wird hier prä­sent die .ber­lin-Adres­se in den Fokus gerückt, eben­so wie auf den unzäh­li­gen Pla­ka­ten, die das Stadt­bild bevöl­kern. Wenn Du mehr wis­sen und die wun­der­ba­re Inter­net-Prä­senz ein­mal selbst erle­ben möch­test, schau unter www.nineties.berlin vorbei.

Platz 2 – www.kragenweite.berlin

Beim Öff­nen der Inter­net­sei­te direkt von reh­äu­gi­gen, männ­li­chen Models in feins­ter Mode emp­fan­gen wer­den? Die dezent und sty­lisch gestal­te­te Inter­net­sei­te www.kragenweite.berlin der Mode­mar­ke Kra­gen­wei­te macht’s mög­lich! Das Ber­li­ner Mode­la­bel hat sich auf einen Klas­si­ker der tex­ti­len Welt spe­zia­li­siert: das T‑Shirt. Mit der Mis­si­on, das per­fek­te T‑Shirt für abso­lut jeden Anlass, jedes Out­fit und jeden männ­li­chen Kör­per zu gestal­ten, hat sich Kra­gen­wei­te 2017 gegrün­det. Seit­dem gibt es im Online-Shop qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge T‑Shirts aus feins­tem japa­ni­schen und por­tu­gie­si­schem Baum­woll­jer­sey in ver­schie­de­nen Far­ben, Grö­ßen und Län­gen. Im redak­tio­nell betreu­ten Maga­zin-Teil der Sei­te wer­den bekann­te T‑S­hirt-Fans und Kra­gen­wei­ter-Män­ner vor­ge­stellt und zu modi­schen und ande­ren Fra­gen inter­viewt. Neben der .ber­lin-Inter­net­adres­se wird die dazu­ge­hö­ri­ge und in die­sem Fall über­aus freund­li­che E‑Mail-Adres­se hallo@kragenweite.berlin ver­wen­det. Auf Face­book und Insta­gram teilt das Label neben der .ber­lin-Inter­net­adres­se sty­li­sche Fotos ihrer Pro­duk­te und infor­miert über aktu­el­le Ver­an­stal­tun­gen und Neu­hei­ten. Wenn Du sel­ber mal einen Blick ris­kie­ren und ein in Deutsch­land gefer­tig­tes Luxus-T-Shirt erste­hen willst, kannst Du dich auf www.kragenweite.berlin umsehen.

 

Platz 3 – www.kaffeekirsche.berlin

Ganz Ber­lin lechzt nach der mor­gend­li­chen (und wahl­wei­se mit­täg­li­chen, abend­li­chen oder nächt­li­chen) Dosis Kof­fe­in in Form eines damp­fen­den Kaf­fees. Die Kaf­fee-Lieb­ha­ber von Kaf­fee­kir­sche schaf­fen nicht nur Abhil­fe, son­dern über­zeu­gen mit Lie­be und Lei­den­schaft für ihr Pro­dukt und ihrer bezau­bern­den .ber­lin Inter­net­sei­te www.kaffeekirsche.berlin. Dort gibt es Infor­ma­tio­nen zu Pro­duk­ten und den bei­den Geschäf­ten im Her­zen Kreuz­bergs, appe­tit­an­re­gen­de Fotos und einen fei­nen Shop, in dem Fil­ter­kaf­fee, Tee und ent­zü­cken­de Geschenk-Sets, die das Herz eines jeden Kaf­fee-Jun­kies höher­schla­gen las­sen, ange­bo­ten wer­den. Über die E‑Mail-Adres­se roastery@kaffeekirsche.berlin kannst Du dich über Kaf­fee und haus­ei­ge­ne Rös­tung, aber auch über Schu­lun­gen und per­fek­ten Kaf­fee für das eige­ne Unter­neh­men infor­mie­ren. Auf Face­book und Insta­gram prä­sen­tiert Kaf­fee­kir­sche aktu­el­le Trends und Ver­an­stal­tun­gen und gibt Ein­blick in das Leben an der Kaf­fee­ma­schi­ne. Für mehr Infor­ma­tio­nen schau doch mal bei www.kaffeekirsche.berlin vorbei.