republica-12-dirk-krischenowski

Als Mit-Initia­tor des aktu­ell lau­fen­den Bewer­bungs­ver­fah­rens für neue Top-Level-Domains sind wir auf der vom 02.–04. Mai in Ber­lin statt­fin­den­den re:publica Kon­fe­renz vertreten. 

Panel mit dotBERLIN

Dirk Kri­schenow­ski dis­ku­tiert auf dem Panel „Hacking the Map of Inter­net Gover­nan­ce” zusam­men mit Wolf­gang Klein­wäch­ter, Mar­tin Flei­scher, Jen­ni­fer Paetsch, Annet­te Mühl­berg und Ralf Lesser:

Code is law: die­ser Satz von Law­rence Les­sig präg­te und legi­ti­mier­te die Gestal­tungs­ar­beit nicht poli­tisch gewähl­ter Akteu­re wie die der Pro­gram­mie­rer in der digi­ta­len Land­schaft. Dem­nach ent­wi­ckel­te sich im World Wide Web kein Inter­net Government, son­dern eine Inter­net Gover­nan­ce glo­ba­ler Natur. Viel­fäl­tig sind die Akteu­re aus der Zivil­ge­sell­schaft, der Wis­sen­schaft, der Wirt­schaft oder der Poli­tik, die das Inter­net poli­tisch mitgestalten.

Inter­net­ver­wal­tung basiert auf Multi-Stakeholder-Prinzip 

Die­ses im Fach­jar­gon „Mul­ti-Sta­ke­hol­der” genann­te Prin­zip, auf dem glo­ba­le Inter­net Gover­nan­ce basiert, ermög­licht inno­va­ti­ve Koope­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten und ver­ur­sacht zugleich gro­ße Ver­wir­rung. Wel­che Akteu­re sind auf glo­ba­ler Ebe­ne tätig? Wel­che Kri­te­ri­en auto­ri­sie­ren sie, mit­ma­chen zu dür­fen? In wel­cher (Macht-)Beziehung ste­hen sie zuein­an­der? Die zahl­rei­che Gre­mi­en und Foren, die sich mit netz­po­li­ti­schen The­men beschäf­ti­gen, haben in den letz­ten sechs Jah­ren explo­si­ons­ar­tig zuge­nom­men und ein kom­ple­xes Netz gebil­det, das es zu dechif­frie­ren gilt.

Ziel des Work­shops ist es, nach inter­ak­ti­ven und leicht visua­li­sier­ba­ren Dar­stel­lungs­me­tho­den zu suchen. Sie sol­len einen Über­blick über die Anzahl und die Natur der Gover­nan­ce-Sta­ke­hol­der sowie deren Ver­flech­tun­gen ermöglichen.

Links:

http://re-publica.de/12/panel/hacking-the-map-of-internet-governance/

http://re-publica.de/12/person/dirk-krischenowski/

http://ne-na.de/ich-sag-mal-blog-zu-kultur-der-beteiligung-statt-geheime-kabinettspolitik-rp12/001456