dirk krischenowski igf 2012Auch beim dies­jäh­ri­gen deut­schen Inter­net Gover­nan­ce Forum (IGF‑D) war das The­ma „Neue Top-Level-Domains” ein Panel wert. Über die jüngs­ten Ent­wick­lun­gen dis­ku­tier­ten Hubert Schött­ner, BMWi, Deut­scher Ver­tre­ter im Regie­rungs­bei­rat GAC bei der ICANN, Dirk Kri­schenow­ski, dot­Ber­lin und Richard Wein, nic.at. Mode­riert wur­de das Panel von eco-Vor­stand Oli­ver Süme.

Als eine der vier Bot­schaf­ten für das IGF in Baku konn­te aus der ange­reg­ten Panel­dis­kus­si­on mit dem Publi­kum fol­gen­des mit­ge­nom­men werden:

„Com­mu­nities vor Mar­ken bei neu­en Top-Level-Domains: Bei der Ver­ga­be der neu­en Top-Level-Domains an die Bewer­ber soll die Gemein­wohl­ori­en­tie­rung im Vor­der­grund ste­hen. Wenn nicht alle Bewer­ber in der ers­ten Run­de berück­sich­tigt wer­den kön­nen, soll­ten die Com­mu­ni­ty-TLDs vor Mar­ken-TLDs den Vor­zug bekommen.”

http://igf‑d.de/programm-igf-d-2012/