.ber­lin hat den Ver­trag mit ICANN: Nach dem Ver­trags­schluss mit ICANN in der ver­gan­ge­nen Woche wird es noch etwas dau­ern, bis Ber­li­ner ihre Domains regis­trie­ren kön­nen, ein Ziel­da­tum ist aber bereits in Sicht.

Tech­ni­sche Tests ste­hen an

So steht als nächs­tes die End­ab­nah­me unser tech­ni­schen Infra­struk­tur durch ICANN an, das sog. Pre-Dele­ga­ti­on-Tes­ting. Unse­re Tech­nik wird von dem bei ICANN bereits bekann­ten Betrei­ber der Län­der­en­dung .at bereit­ge­stellt, der Nic.at/TLDBOX GmbH. Durch­ge­führt wer­den die ein­zel­nen Test von der schwe­di­schen Län­der­en­dung .se.

Ein­tra­gung von .ber­lin in Root-Server

Nach Bestehen des Tech­nik­tests und eini­gen For­ma­li­tä­ten geht es dann vor­aus­sicht­lich Ende Novem­ber zur Ein­tra­gung von .ber­lin in den Root-Ser­ver der ICANN bzw. bei der Unter­or­ga­ni­sa­ti­on IANA, in dem alle Endun­gen wie .de, .com oder .muse­um eben­falls ein­ge­tra­gen sind. Für die Ein­tra­gung sind u.a. Unter­schrif­ten der US-Regie­rung sowie von Veri­sign und ICANN not­wen­dig. Anfang bis Mit­te Dezem­ber könn­te .ber­lin dann vor­aus­sicht­lich ein­ge­tra­gen sein.

dot­BER­LIN ist danach ver­pflich­tet mit nic.berlin die zen­tra­le Domain für sich selbst, den Betrei­ber von .ber­lin in Betrieb zu nehmen.

Sun­ri­se-Pha­se: Regis­trie­rungs­start für Markeninhaber

Je nach den wei­te­ren Vor­ga­ben von ICANN wol­len wir im Anschluss mit der bevor­rech­tig­ten Regis­trie­rungs­pha­se für Mar­ken­in­ha­ber begin­nen, die vor­aus­sicht­lich bis Ende Febru­ar 2014 dau­ern wird. Den Markt­start der frei­en Regis­trie­rung von .ber­lin-Domains sehen wir der­zeit im März 2014.

Bis dahin kön­nen Pri­vat­per­so­nen, Unter­neh­men und ande­re Orga­ni­sa­tio­nen schon ein­mal ihre Wunsch-Domains bei zahl­rei­chen Domain-Regis­tra­ren vorbestellen.

Der Ver­trag mit ICANN und wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu .ber­lin fin­den sich unter http://www.icann.org/en/about/agreements/registries/berlin