Unser .ber­lin Bei­rats­vor­sit­zen­der Dr. Mar­kus Bah­mann ist seit meh­re­ren Jah­ren Mit­glied im „Inter­net Com­mit­tee“ des Welt­mar­ken­ver­ban­des INTA.

logo-inta-leadership

Das Komit­tee beschäf­tigt sich neben dem The­ma neu­er gene­ri­scher Top-Level-Domains auch mit Inter­net Gover­nan­ce und der Nut­zung von Mar­ken im Inter­net. Die INTA ist eine der ein­fluß­reichs­ten Inter­es­sen­grup­pen im lau­fen­den gTLD-Ver­fah­ren bei ICANN.

Vom 09.–13. Novem­ber hat Dr. Bah­mann daher beim Lea­ders­hip Mee­ting 2010 der INTA in Phoe­nix, Ari­zo­na, USA, auch die Inter­es­sen von dot­BER­LIN und ande­ren deut­schen geo­gra­phi­sche Top-Level-Domains ver­tre­ten. In die­sem Zusam­men­hang wur­de der Schutz von Mar­ken unter den neu­en Top-Level-Domains (z.B. www.alba.berlin), Streit­bei­le­gungs­me­cha­nis­men und ande­re für .ber­lin rele­van­te The­men dis­ku­tiert und erör­tert. Wir sind gespannt, was davon in die für den 10. Janu­ar 2011 ange­kün­dig­te fina­le Ver­si­on des Bewer­ber­hand­buchs bei ICANN ein­flie­ßen kann.