Die dotBerliner des Monats Oktober 2020

DotBerliner Oktober 2020 Blog

Es ist Herbst in Berlin und das Leben findet wieder mehr drinnen statt. Zeit genug, um auf den wunderbaren Webseiten unserer dotBerliner des Monats Oktober zu stöbern. Herzlichen Glückwunsch an www.ostmost.berlin, www.pannek-seine-budike.berlin und www.lit.berlin!

Platz 1 – www.ostmost.berlin

Herbst ist Erntezeit! Beim Berliner Unternehmen Ostmost kommt das Beste vom Baum direkt in die Flasche und wird zu herrlichsten Säften, Schorlen und alkoholischen Getränken verarbeitet. Auf der wunderbar gestalteten Internetseite mit dem hübsch gereimten Namen www.ostmost.berlin findest Du alle Infos zu verarbeiteten Obstsorten und Herkunft der frechen Früchte. Die ist nämlich das Besondere an der Berliner Brause – die Früchte werden auf alteingesessenen Streuobstwiesen von Hand gesammelt. Das schont Ressourcen und bringt Profit für die Traditionswiesen, ihre Bewirtschafter und ihre alten Obstsorten. Diese tiefe Verbindung zum Lokalen und seiner Geschichte macht die .berlin-Adresse zum perfekten Begleiter des Unternehmens in der digitalen Welt. Wie es sich für einen echten dotBerliner gehört, wird die Domain auch auf den Social-Media-Kanälen bei Facebook und Instagram verteilt und ziert natürlich jede Flasche. Unter der passenden .berlin-E-Mail-Adresse hallo@ostmost.berlin kannst Du Ostmost kontaktieren und mit Fragen bombardieren. Ein rundes Gesamtpaket und für uns ein verdienter erster Platz für diesen dotBerliner!

Platz 2 – www.pannek-seine-budike.berlin

So ein Herbstspaziergang bei stürmischem Wetter macht hungrig – gut, wenn leckeres Essen direkt auf dem Weg wartet. Unter www.pannek-seine-budike.berlin findest Du alle Infos über den Foodtruck, bei dem es echte Berliner Spezialitäten direkt auf die Kralle gibt. Leckeres Berliner Essen mit dem modernen Twist verdient natürlich eine echte Berliner Internetadresse und so kommt auch auf unserem zweiten Platz zusammen, was zusammengehört. Fans können sich auf der übersichtlichen Webseite über die Speisekarte informieren und ihrem Lieblings-Foodtruck dann durch die Hauptstadt hinterher reisen – denn auch alle Standorte und Termine sind verzeichnet. Der wunderschöne Truck glänzt natürlich mit einer umfassenden Bedruckung mit der .berlin-Adresse und bringt sie so auf die Berliner Straßen. Bei Facebook, Instagram und Twitter wird ebenfalls nicht nur die .berlin-Adresse und echte Berliner Schnauze kommuniziert, sondern auch über saisonale Leckereien und schöne Standorte informiert. Anfragen für Dein eigenes Open-Air-Gelage kannst Du an die zugehörige .berlin-E-Mail-Adresse info@pannek-seine-budike.berlin  senden. NOM!

Platz 3 – www.lit.berlin

Im Herbst werden die Tage kürzer, draußen wird es ungemütlich und die eigenen vier Wände zum kuscheligen Rückzugsort – umso besser, wenn ein paar Kerzen den Raum erhellen und zum Duften bringen. Diese wunderbare Kombination aus Licht, Duft und schickem Design bieten die Kerzen von www.lit.berlin, die ganz nach Kundenwunsch hergestellt werden. Das geht entweder direkt im schicken Atelier oder bequem vom Sofa aus im Onlineshop, auf dem Du entspannt zwischen vielen verschiedenen Düften (darunter auch Ungewöhnliches wie Schnee, Gin und Zuckerwatte) wählen kannst. Dein selbst kreierte Duft verwandelt LIT dann in eine Kerze, und das Beste ist: Du kannst das Design der Kerze ebenfalls aussuchen – echte Berliner Individualität! Wenn Du Dich näher für das Kerzenhandwerk interessierst, buch doch einen Workshop, bei dem Du am Ende Dein ganz eigenes Kerzenbaby mit nach Hause nimmst. Zum perfekten digitalen Auftritt gesellen sich Profile bei Facebook, Instagram und YouTube, auf denen natürlich auch die .berlin-Adresse kommuniziert wird. Freundliche Grüße und Fragen können an die passende .berlin-E-Mail-Adresse hello@lit.berlin geschickt werden. Wir finden’s lit!