Die dotBerliner des Monats September 2020

DotBerliner September Blog-Grafik

Es wird Herbst in der Hauptstadt und wir haben wieder großartige dotBerliner, die einen Besuch auch in der kühlen Jahreszeit lohnenswert machen! Glückwunsch an www.technikmuseum.berlin, www.dievetzgerei.berlin und www.radrenner.berlin!

Platz 1 – www.technikmuseum.berlin

Wer schon einmal mit der U2 rund um die Station Gleisdreieck unterwegs war, wird den atemberaubenden Anblick eines Flugzeugs auf Augenhöhe kennen – alle anderen sollten sich dieses hauptstädtische Spektakel keinesfalls entgehen lassen. Technikbegeisterte führt der Weg von der U-Bahn direkt zum Technikmuseum Berlin, das mit zahlreichen Exponaten und Mitmach-Aktionen überzeugt. Die Webseite des Museums www.technikmuseum.berlin punktet nicht nur mit einer berlinverliebten Endung und einem aussagekräftigen Domainnamen, sondern auch mit einer übersichtlichen und trotzdem verspielten Gestaltung. Hinzu kommt die vorbildliche Umsetzung aller wichtigen Informationen in leichter Sprache für einen barrierefreien Zugang. Zusätzlich gibt es gut gepflegte Profile in sozialen Medien wie Facebook und YouTube, in denen Neuigkeiten und regelmäßige Veröffentlichungen wie z. B. das Objekt des Monats präsentiert werden. Großartige dreidimensionale Fotografien der Exponate laden außerdem zum individuellen Entdecken ein. Wie es sich für einen erstplatzierten dotBerliner des Monats gehört, werden außerdem eine ganze Reihe von passenden .berlin-E-Mail-Adressen genutzt: von Adressen für einzelne Team-Mitglieder bis hin zu Adressen für allgemeine Anfragen wie info@technikmuseum.berlin. Alles in allem ein mehr als gelungener Auftritt!

Platz 2 – www.dievetzgerei.berlin

Tausende Läden und Restaurants füttern die Hauptstadt jeden Tag und versorgen ihre Bewohnerinnen und Bewohner mit verschiedensten Zutaten und Speisen. Dabei ist die Hauptstadtküche so vielfältig wie die Geschmäcker und Vorlieben ihrer Gourmets und bietet etwas für jede Eigenheit. Auch vegan lebende Menschen sehnen sich nach herzhaftem Essen und leckeren Brotaufstrichen. Diese Sehnsucht befriedigt unser zweiter Platz www.dievetzgerei.berlin ganz wunderbar mit veganer Wurst, Aufschnitten und Salaten. Der vegane Fleischer bietet dabei innovative und vor allem hausgemachte, vegane Produkte zum Mitnehmen oder mittags zum direkten Losschlemmen. Auf der übersichtlichen und schicken Webseite gibt es außerdem Speisekarte, Produkte und Informationen zu Workshops für alle Selbermacher zu entdecken. Die wunderbare .berlin-Adresse findet sich natürlich auch in den Social-Media-Kanälen auf Facebook und Instagram wieder. Eine Kontaktaufnahme ist über die passende .berlin-E-Mail-Adresse vurst@dievetzgerei.berlin möglich. Also draufgeklickt und losgesnackt!

Platz 3 – www.radrenner.berlin

Egal ob die Radwege der Hauptstadt auf- und wieder zu-pop-uppen: Auf den festen Radwegen und Straßen Berlins tummeln sich die Zweirad-Fans. Doch Fahrrad ist natürlich nicht gleich Fahrrad und für jede Vorliebe gibt es den passenden Fahrradladen. Der Friedrichshainer Radrenner besticht durch eine wunderbare .berlin-Webseite unter www.radrenner.berlin und eine Leidenschaft für Rennräder aus den 70er und 80er Jahren. Die Vintage-Fahrräder werden in der hauseigenen Werkstatt flottgemacht und umgebaut und stehen anschließend für die geneigte Kundschaft zum Verkauf. Die übersichtliche Webseite bietet zahlreiche Einblicke in die Welt des Vintage-Rennrades und wird von einer passenden Präsenz auf Facebook ,bei der es regelmäßig neue Angebote gibt, ergänzt. Unter der passenden .berlin-E-Mail-Adresse info@radrenner.berlin können Fragen gestellt und Informationen eingeholt werden.