Auch im Novem­ber prä­sen­tie­ren wir wie­der wun­der­ba­re dot­Ber­li­ner des Monats, bei denen sich ein Blick auf die Web­sei­te so rich­tig lohnt. Herz­li­chen Glück­wunsch an www.dailysocks.berlin, www.lu-interior.berlin und www.gamelab.berlin!  

Platz 1 – www.dailysocks.berlin

Die Socken sagen viel über eine Per­son aus. Da spielt es kei­ne Rol­le ob nun wild gerin­gelt, seri­ös ein­far­big, frech aus den Hosen­bei­nen schau­end, ver­steckt im Schuh oder mutig in der San­da­le. Genau­so viel­fäl­tig wie die Mode­sti­le der Haupt­stadt kom­men auch die ech­ten Ber­li­ner Socken-Designs von www.dailysocks.berlin daher. Bei so viel Indi­vi­dua­li­tät, Krea­ti­vi­tät und Mode­ge­schmack muss es natür­lich eine .ber­lin-Adres­se sein, um die eige­nen Wur­zeln direkt sicht­bar zu machen. Auf der wun­der­ba­ren Web­sei­te des Unter­neh­mens, wan­dern die schöns­ten Socken­mo­del­le fröh­lich durchs Bild. Hier gibt es Pro­duk­te und Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie zu bestau­nen, die ihres­glei­chen suchen. Für jedes ver­kauf­te Socken­paar wird näm­lich ordent­lich gespendet.

Wie es sich für einen ech­ten dot­Ber­li­ner des Monats gehört, gesel­len sich gut gepfleg­te und stän­dig mit neu­en wun­der­ba­ren Krea­tio­nen aus dem Socken­ate­lier bestück­te Kanä­le in den sozia­len Medi­en bei Face­book und Insta­gram dazu. Alle Fra­gen zu den modi­schen Fuß­schmeich­lern und den sagen­um­wo­be­nen Sockenevents für zu Hau­se kannst Du an die pas­sen­de .ber­lin-E-Mail-Adres­se kundenservice@dailysocks.berlin rich­ten. Für uns ein span­nen­der und mehr als ver­dien­ter dot­Ber­li­ner des Monats.

Platz 2 – www.lu-interior.berlin

Groß­ar­ti­ges Hand­werk gehört zu Ber­lin wie die Cur­ry­wurst auf die Kral­le. Kein Wun­der, dass beson­ders vie­le Hand­werks­un­ter­neh­men eine .ber­lin-Adres­se gewählt haben! Auch Lui­sa Haa­se-Kiew­ning, Grün­de­rin und Geschäfts­füh­re­rin von Lu Inte­rior Ber­lin, hat sich unter www.lu-interior.berlin eine pas­sen­de Web­prä­senz für ihr Hand­werks­un­ter­neh­men ein­ge­rich­tet. Die Tisch­ler­meis­te­rin infor­miert auf der schlich­ten und über­sicht­lich gestal­te­ten Web­sei­te über ihre Pro­jek­te. Hier fin­dest Du alles zur Raum­ge­stal­tung, indi­vi­du­el­len Erstel­lung von Möbeln. In ihren Hand­werks­kur­sen, kannst Du selbst das Werk­zeug schwin­gen und in die Welt des Tisch­lerns abtau­chen. Auf dem eige­nen Blog und in den sozia­len Netz­wer­ken bei Face­book, Insta­gram und You­Tube wird von span­nen­den Pro­jek­ten und Work­shops berich­tet und dabei natür­lich flei­ßig die .ber­lin-Adres­se kom­mu­ni­ziert. Die eige­ne .ber­lin-E-Mail-Adres­se info@lu-interior.berlin run­det das digi­ta­le Gesamt­pa­ket per­fekt ab – alles rich­tig gemacht.

Platz 3 – www.gamelab.berlin

Ber­lin ist ein wich­ti­ger Uni­ver­si­täts- und Wis­sen­schafts­stand­ort, an dem täg­lich neue krea­ti­ve und inno­va­ti­ve Pro­jek­te gestar­tet wer­den. Die enge Ver­bin­dung zum Stand­ort durch die .ber­lin-Domain kann auch in die­sem Bereich hilf­reich sein, um direkt loka­le Ver­bun­den­heit zu kom­mu­ni­zie­ren. Der Exzel­lenz­clus­ter „Bild Wis­sen Gestal­tung“ der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät Ber­lin prä­sen­tiert unter www.gamelab.berlin eine span­nen­de For­schungs­grup­pe, die sich mit Spiel in all sei­nen Facet­ten beschäf­tigt. Spiel kann näm­lich nicht nur Spaß machen, son­dern auch Men­schen hel­fen, Infor­ma­tio­nen ver­mit­teln, Orte erleb­bar machen und die Arbeit erleich­tern. So kön­nen sich Besu­che­rin­nen und Besu­cher der über­sicht­li­chen Web­sei­te einen Ein­druck von den span­nen­den Pro­jek­ten der Grup­pe ver­schaf­fen, die sich unter ande­rem mit medi­zi­ni­schen Simu­la­tio­nen, Spie­len für Men­schen im Alters­heim und einer App, die Hil­fe für Coro­na-Lock­down-Pro­ble­me anbie­tet, beschäf­ti­gen. Auch bei den pas­sen­den Pro­fi­len bei Face­book und Vimeo gibt es inter­es­san­te Ein­bli­cke aus der Forschungspraxis.