Köln, 20.06.2007 – eco Inter­net Award für dot­Ber­lin: Bei der gest­ri­gen fest­li­chen Ver­lei­hung der begehr­ten eco Inter­net Awards hat die dot­BER­LIN GmbH & Co. KG den Son­der­preis der deut­schen Inter­net­wirt­schaft erhal­ten. dot­BER­LIN will mit .ber­lin eine neue Domai­nen­dung (Top-Level-Domain) schaf­fen, die für die Ber­li­ner loka­le Iden­ti­tät im Inter­net und eine Alter­na­ti­ve zu Adres­sen unter .de, .com und ande­ren schaf­fen wird. Als welt­wei­ter Vor­rei­ter hat .ber­lin einen Trend ange­sto­ßen, dem inzwi­schen Metro­po­len wie New York und Paris folgen. 

Der eco Inter­net Award wird jähr­lich an Unter­neh­men ver­ge­ben, die mit einem Pro­dukt oder Pro­jekt einen wich­ti­gen Bei­trag zum Erfolg der deut­schen Inter­net­wirt­schaft leis­ten. Vor­jah­res­preis­trä­ger ist openBC. „Wir freu­en uns sehr über die­se Bestä­ti­gung für unser Vor­ha­ben, Inno­va­ti­on in den Inter­net-Namens­raum zu brin­gen“, sagt Dirk Kri­schenow­ski über den eco Inter­net Award für dot­Ber­lin, am Abend in Köln. „Sicher wird uns die­se Aus­zeich­nung dabei hel­fen, unser Ziel zu errei­chen, ab Ende 2008 Domains unter .ber­lin regis­trie­ren zu können“. 

„Die Ein­füh­rung von .ber­lin ist kon­se­quent“, sag­te Harald Sum­ma, Geschäfts­füh­rer des eco-Ver­bands, in sei­ner Lau­da­tio. „Schon lan­ge wis­sen wir, dass im welt­wei­ten Inter­net das Prin­zip ‚busi­ness is local’ gilt, loka­le Suche und loka­le Ange­bo­te neh­men immer mehr zu. Dem­zu­fol­ge ist .ber­lin ein wei­te­rer Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung und ein Zei­chen für mehr loka­le Iden­ti­tät im welt­wei­ten Netz. Dafür wün­schen wir den Initia­to­ren Mut, Durch­hal­te- und Durchsetzungsvermögen“. 

Um die Aus­zeich­nun­gen in den ver­schie­de­nen Kate­go­rien hat­ten sich fast 200 Unter­neh­men bewor­ben. Aus­ge­lobt wird der Preis vom Ver­band der Deut­schen Inter­net­wirt­schaft eco.