ICANN ver­öf­fent­licht Aus­schrei­bung für neue Top-Level-Domains im Entwurf

Debat­te kom­men­de Woche bei ICANN-Mee­ting in Kai­ro / Hohe Hür­den für Bewer­ber ver­hin­dern Anarchie

Kai­ro, 31.10.2008 – Die für die Inter­net-Ver­wal­tung zustän­di­ge Inter­net Cor­po­ra­ti­on for Assi­gned Names and Num­bers (ICANN) hat am 24.10.2008 den Ent­wurf der Aus­schrei­bung für die kom­men­de Bewer­bungs­run­de für neue gene­ri­sche Top-Level-Domains ver­öf­fent­licht. In dem 97 Sei­ten umfas­sen­den Doku­ment sind die Anfor­de­run­gen und Pro­zes­se beschrie­ben, denen sich Inter­es­sen­ten im nächs­ten Jahr für die Ein­rich­tung und den Betrieb neu­er Adress­räu­me im Inter­net. Die dot­BER­LIN GmbH & Co. KG wird sich auf die­ser Basis im Som­mer 2009 für die Ein­rich­tung und den Betrieb der Top-Level Domain .ber­lin bewerben.

„Die­ses Doku­ment, an dem wir seit drei Jah­ren mit­ge­ar­bei­tet haben, zeigt, dass ICANN kei­nes­wegs davor steht, das Domain Namen Sys­tem der Anar­chie zu über­eig­nen”, kom­men­tiert Dirk Kri­schenow­ski, Grün­der und Geschäfts­füh­rer von dot­BER­LIN. „Nur Bewer­ber, die die vor­ge­se­he­nen stren­gen Kri­te­ri­en erfül­len und über­zeu­gen­de recht­li­che, tech­ni­sche und wirt­schaft­li­che Kon­zep­te vor­le­gen, wer­den in der kom­men­den Bewer­bungs­run­de Aus­sicht auf Erfolg haben.”

Der nun vor­ge­leg­te Ent­wurf ist das Ergeb­nis eines seit Ende 2005 lau­fen­den Pro­zes­ses und zahl­rei­cher Kon­su­la­tio­nen und Dis­kus­sio­nen in den Selbst­ver­wal­tungs­gre­mi­en von ICANN. Danach soll die Bewer­bungs­ge­bühr 185.000 US-Dol­lar betra­gen; je nach Kom­ple­xi­tät des Bewer­bungs­falls kön­nen wei­te­re Gebüh­ren von mehr als 100.000 US-Dol­lar hin­zu­kom­men. Bewer­bun­gen sind vor­aus­sicht­lich von Juni bis August 2009 mög­lich. Pri­vat­per­so­nen kön­nen sich nicht bewerben.

Auf dem in der kom­men­den Woche in Kai­ro statt­fin­den­den 33. ICANN-Kon­gress wird das Doku­ment offi­zi­ell vor­ge­stellt und dort und in den fol­gen­den Wochen mit den ver­schie­de­nen Akteu­ren der inter­na­tio­na­len Inter­net-Com­mu­ni­ty bera­ten und dis­ku­tiert. Die inter­es­sier­te glo­ba­le Öffent­lich­keit hat bis zum 08.12.2008 Gele­gen­heit, Kom­men­ta­re zu dem Text abzu­ge­ben. Die Dis­kus­si­ons­bei­trä­ge und Kom­men­ta­re zu dem Ent­wurf wird ICANN aus­wer­ten und auf die­ser Grund­la­ge die end­gül­ti­ge Aus­schrei­bung erstel­len, die zu Beginn des Jah­res 2009 ver­öf­fent­licht wer­den soll.

dot­BER­LIN hat die wich­tigs­ten Fak­ten zu dem Bewer­bungs­ver­fah­ren zusam­men­ge­fasst und unter http://dot.berlin ver­öf­fent­licht.

Draft App­li­cant Gui­de­book (Draft RFP), ver­öf­fent­licht von ICANN am 24.10.2008 unter http://www.icann.org/en/topics/new-gtld-draft-rfp-24oct08-en.pdf

Kom­men­ta­re kön­nen abge­ge­ben wer­den unter http://www.icann.org/en/topics/new-gtld-comments-en.htm