Das Wich­tigs­te zuerst: Wir wün­schen der Haupt­stadt (Ein­hei­mi­sche, Besu­chen­de, Durch­rei­sen­de) einen groß­ar­ti­gen Tag der Deut­schen Ein­heit! In die­sem Jahr ist der Fei­er­tag in vie­ler­lei Hin­sicht beson­ders – nicht nur fei­ern wir das 30. Jubi­lä­um, son­dern müs­sen gleich­zei­tig gene­rell die Art zu Fei­ern voll­kom­men neu den­ken. Die gro­ßen Fei­er­lich­kei­ten zum 30. Jubi­lä­um müs­sen lei­der aus­fal­len, aber trotz­dem gibt es jede Men­ge Ein­heit in der Haupt­stadt zu erle­ben. Wer noch nicht alle wich­ti­gen Orte der Tei­lung und Wie­der­ver­ei­ni­gung kennt, soll­te die­sen Anlass nut­zen. Dies ist die per­fek­te Gele­gen­heit um die Stadt noch ein­mal ganz neu kennenzulernen.

Tipps für den Tag

Tags­über locken Mau­er­spa­zier­gang oder Rad­tour auf der Rou­te der ehe­ma­li­gen Mau­er auf eine Rei­se in die Ver­gan­gen­heit. Beson­ders ein­drück­lich führt das Mau­er­pan­ora­ma in Mit­te die Geschich­te Ber­lins vor Augen. Auf einer Platt­form inmit­ten eines Pan­ora­mas der geteil­ten Stadt wird die Geschich­te wie­der leben­dig. Die Mau­er in klei­ne­rem, aber nicht weni­ger beein­dru­cken­dem Maß­stab bie­tet die Aus­stel­lung Geteil­te Stadt im Wil­ly Brandt Forum. Wer lie­ber in den eige­nen vier Wän­den bleibt, kann zum Bei­spiel auf der Web­site der S‑Bahn www.sbahn.berlin Span­nen­des zur Wie­der­ver­ei­ni­gung erfah­ren und her­aus­fin­den, wie es sich anfühlt, wenn Stre­cken wie­der befah­ren wer­den, die fast 30 Jah­re nicht pas­siert wer­den konnten.

Tipps für den Abend

Auch in den Abend­stun­den lockt die Stadt zu zahl­rei­chen wun­der­ba­ren Ver­an­stal­tun­gen auf die Stra­ße – natür­lich mit dem gebo­tene­ne Sicher­heits­ab­stand. Abends erstrah­len gewohn­te Orte in neu­em Licht, wenn bei Ber­lin Leuch­tet vie­le Ber­li­ner Orte im Sin­ne des Tages der Deut­schen Ein­heit illu­mi­niert wer­den. Um 19 Uhr wird es über­all in der Haupt­stadt musi­ka­lisch, wenn zahl­rei­che Chö­re und Gesangs­grup­pen im Rah­men von Deutsch­land singt! gleich­zei­tig ein Pro­gramm aus 10 Lie­dern anstimmt – Mit­sin­gen aus­drück­lich erwünscht!

Der ruhi­ge Abend ist außer­dem eine gute Gele­gen­heit, sich ein­mal ent­spannt die neue Kam­pa­gne der Stadt Ber­lin anzu­schau­en, die unter www.wir.berlin eine Men­ge Mit­mach-Aktio­nen bie­tet. Auf der wun­der­ba­ren Inter­net­sei­te, über deren Launch wir uns beson­ders gefreut haben, kannst Du Dei­ne eige­ne Ver­si­on des Ber­li­ner Bären erstel­len oder Dir eine Men­ge groß­ar­ti­ger Sprü­che aus­den­ken und ein­rei­chen – viel­leicht ziert ja einer Dei­ner Dia­lo­ge bald eine Litfaßsäule!